Virtuell oder vor Ort: die besten Ideen für eine gelungene Tagungspause

Mit unseren Tipps bleiben auch bei digitalen Konferenzen alle Teilnehmenden konzentriert. Der Trick: gut geplante Tagungspausen mit dem gewissen Extra! Mehr erfahrt Ihr hier…

ARTIKEL VON Theyo
29. April 2021
tagungspause

Spätestens seit es vermehrt digitale Tagungen gibt, sind regelmäßige Pausen Pflicht. Doch egal, ob digital oder vor Ort: auch eine Tagungspause kann und sollte sinnvoll genutzt werden. Einerseits natürlich, um für Entspannung bei den Teilnehmenden zu sorgen und andererseits, um eine angenehme Atmosphäre zu schaffen, die wiederum positiv auf die Veranstaltung zurückstrahlt. Im Folgenden werden wir die Vorteile gut geplanter und durchdachter Tagungspausen erläutern, wie man diese Breakouts organisiert und welche kreativen Ideen es für die Pausengestaltung gibt. Los geht’s!

Vorteile von Tagungspause bei Eurer nächsten Veranstaltung

Sowohl bei Veranstaltungen vor Ort, insbesondere aber bei digitalen Events sind Pausen das A und O. Insbesondere bei Konferenzen, wo der Fokus auf ein bestimmtes Thema gesetzt wird, kann ein Tag voller Input ermüdend sein. Die Tagungspause bietet eine willkommene Gelegenheit, um den Teilnehmenden eine kurze Denkpause zu geben und durch leichtere Unterhaltung für Entspannung zu sorgen. Außerdem bietet eine kreative Pausengestaltung die Möglichkeit, dass sich die Teilnehmenden – auch digital – austauschen und auf einer persönlichen Ebene besser kennenlernen. Dies stärkt den Zusammenhalt und fördert, insbesondere bei großen Organisationen – den Austausch zwischen unterschiedlichen Teams und Abteilungen.

Stressabbau während der Pause

Idealerweise kombiniert die Tagungspause also einerseits eine kognitive und thematische Auszeit mit einer entspannenden Tätigkeit. Während der Einbeziehung eines entspannten Breakouts können die Teilnehmenden am besten etwas Neues ausprobieren und sich auf neue Art und Weise untereinander kennenlernen. So können Networking und Entspannung verknüpft werden.

Mehrwert schaffen durch aktive Pausengestaltung

Letztlich sollten die Teilnehmenden durch die aktive Pausengestaltung auch einen Mehrwert für sich mitnehmen. Indem ihnen ein zusätzlicher, neuartiger Input geboten wird, können sie ihre Pause nicht nur als Auszeit, sondern auch zum entspannten Lernen von etwas Neuem nutzen.

 

aktive pausengestaltung

Die Organisation der Pause oder des aktiven Breakouts

Wie bereits erwähnt, sollte die Pausengestaltung so organisiert sein, dass möglichst viele Teilnehmende Interesse daran haben könnten. Sie sollte also für alle interessant und relevant sein, etwas Neues bieten und gleichzeitig möglichst massentauglich sein. Unser ultimativer Vorschlag folgt weiter unten (Spoiler: Es hat etwas mit Schokolade zu tun 😉 ). Bei besonders großen (digitalen) Tagungen oder Konferenzen, könntet Ihr in Erwägung ziehen, unterschiedliche Pausenformate anzubieten. Auf diese Weise haben Teilnehmende die Auswahl zwischen unterschiedlichen Pausenaktivitäten. Je nachdem welche Art von Pausenaktivität Ihr wählt, denkt unbedingt daran, dass Ihr ausreichend Zeit für die Voranmeldung einplant. Ihr plant Euer Event als hybride Veranstaltung? Hier haben wir einige Tipps zur Planung von Hybrid-Veranstaltungen für Euch zusammengestellt.

Das richtige Timing: den Zeitrahmen festlegen

Als Nächstes solltet Ihr einen passenden Zeitrahmen für Eure aktive Tagungspause festlegen. Das klingt einfach, es gibt jedoch einige Punkte hierbei zu beachten. Wann eignet sich eine längere Pause? Wann sind Pausen für Frühstück oder Lunch geplant? Wie viel Zeit sollte zwischen den Pausen liegen? Und bei Veranstaltungen vor Ort: wie weit sind die Räumlichkeiten voneinander entfernt? Falls die aktive Pause am Ende eines Tages liegt, solltet Ihr mit bedenken, dass einige Teilnehmende danach zu ihren Familien zurückkehren wollen. Bei Veranstaltungen vor Ort sollten also die interessantesten Event-Höhepunkte so gelegt werden, dass auch Eltern diese miterleben können. Bei digitalen Events könnt Ihr Euch dies zu Nutze machen: bietet Ihr bspw. ein Schoko-Tasting zum Tagesausklang an, kann die ganze Familie mitmachen. So habt Ihr auch einen tollen Event-Höhepunkt für Eltern, die sich sicherlich darüber freuen werden.

Der Zeitrahmen für die Tagungspause selbst ist ebenfalls wichtig. Viele kreative Breakouts oder Tagungspausen dauern zwischen 30 und 60 Minuten. Achtet darauf, dass die Pause nicht zu lang wird, da vor und nach dem aktiven Teil auch noch ausreichend Zeit für s.g. „Bio-Pausen“ sein sollte.

 

schoko-tasting in der tagungspause

Kreative & schokoladige Idee für die Pausengestaltung

Aus unserer Sicht gibt es natürlich nur die eine Idee für die perfekte Tagungspause: ein Schoko-Tasting! Ob vor Ort oder als digitales Event, ob in großem Kreise oder in intimer Runde: ein Schoko-Tasting ist immer eine gute Idee! Bei unseren Schoko-Tastings verknüpft Ihr alles, was ihr für eine gelungene Pausengestaltung braucht. Das Tasting ist inklusiv (also auch für Eltern, Menschen anderer Religionen, Anti-Alkoholiker:innen und viele mehr). Dadurch, dass ein Tasting – egal ob mit Schokolade oder anderen Lebensmitteln – alle Sinne anspricht, ist es ein idealer Kontrapunkt zu den ansonsten eher kopflastigen und womöglich trockenen Themen. Es ist eine innovative Idee, denn die wenigsten Menschen haben bereits ein Schoko-Tasting gemacht. Und dementsprechend ist es auch für die meisten Menschen eine bereichernde und lehrreiche Pause, da sie ganz neue Facetten ihrer Lieblingssüßigkeit kennenlernen.

Macht Lust auf mehr

Ihr habt viel Mühe und Gedanken in die perfekte Pausengestaltung gesteckt. Also lasst es die Teilnehmenden auch wissen! Wir bei Theyo haben schon Pausen für SAP, McKinsey, Google, Roche uvm. organisiert. Von den Eventplaner:innen wissen wir, dass viele Teilnehmenden explizit hervorgehoben haben, dass sie sich schon lange im Voraus auf das Schoko-Tasting gefreut haben. Auch bei Sales-Veranstaltungen waren die Teilnehmerzahlen häufig viel höher, als bei „gewöhnlicheren“ Pausen. Egal ob Schoko-Tasting oder ein anderes innovatives Format! Stellt sicher, dass die Teilnehmenden im Voraus davon erfahren. Dies verringert mit Sicherheit Eure „No-Show-Rate“ und steigert die Vorfreude! So steht einer gelungenen Pause und vor allem einer gelungenen Gesamt-Veranstaltung nichts mehr im Weg. Viel Erfolg!

Ihr wollt mehr über unser Schoko-Tasting für Eure Pausengestaltung erfahren? Hier gibt’s mehr Infos zu unserem Firmenangebot!

Jetzt weiterlesen

Wir empfehlen hierzu
ZAHLUNGARTEN

     

VERSAND DURCH

   

NEWSLETTER

Melde Dich an für spannende Schoko-Stories, Tipps & Tricks sowie Produktneuheiten.

0