In 4 Schritten zur eigenen Schokoladen-Verkostung

Ihr wollt Eure eigene Schoko-Verkostung organisieren? Wir haben die besten Tipps parat, damit diese zum vollen Erfolg wird!

ARTIKEL VON Theyo
8. Oktober 2021
schokoladen-verkostung mit freunden

Ihr seid im feinen Schokoladen-Game und wollt mit Freunden oder Familie auf Geschmacksexkursion gehen? Oder habt Ihr schon ein Schokoladen-Tasting mit uns gemacht und wollt Euer neues Wissen mit anderen teilen? So oder so können wir eine private Verkostung absolut empfehlen und haben die wichtigsten Tipps für Euch zusammengefasst! 

#1 Die Tafelrunde

An Eurer Tafelrunde sollten nur die besten Platz nehmen. Die besten Schokoladen und die nettesten Schoko-Fans und -Freunde. Haltet sowohl die Anzahl der Teilnehmenden als auch die Anzahl der Schokoladen gering. Die Anzahl der Mit-Taster könnt Ihr selbstverständlich selbst am besten einschätzen. Wir würden allerdings für eine private Verkostung zu Hause nicht mehr als 10 Menschen einladen. Was die Schokoladen angeht, empfehlen wir max 5 Schokoladen zu probieren. Wir hätten da auch schon eine Idee…

#2 Die Schokoladen

In unseren Schoko-Tasting-Teamevents gehen wir auf eine schokoladige Weltreise. In ca. 70% reisen wir um die Welt, um unterschiedliche Terroirs der Edelkakaobohnen verschiedener Herkunftsländer zu probieren. Ein 70%-Kakaogehalt bietet sich deshalb an, weil hier die Balance aus Zucker und Kakaogehalt ideal ist, um möglichst viele Aromen herausschmecken zu können. Ihr habt schon mal an einer Verkostung von uns teilnehmen und wollt einen Schritt weitergehen? Wie wäre es, wenn Ihr Euch auf Schokoladen spezialisiert, die direkt in den Herkunftsländern herstellt wurden? Oder Ihr probiert Schokoladen aus dem gleichen Herkunftsland und schaut, wie unterschiedlich die einzelnen Regionen schmecken. Eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt! Übrigens: wir finden es besonders spannend, neben der feinen Schokolade auch Supermarkt-Schokolade zu probieren. Es ist sehr spannend die Unterschiede zu schmecken. Wie schmeckt der gewohnte Geschmack im Vergleich zu den neu entdeckten Aromen?

 

schoko-tasting weiße schokolade

#3 Die Vorbereitung der Verkostung

Wer kennt es nicht? Die Zeit ist viel zu kurz, bis die Gäste eintreffen und die To-Do-Liste viel zu lang. Während Eure Gäste sicher noch einen Moment warten können, solltet Ihr darauf achten, dass Ihr die Schokolade und Getränke ausreichend früh auf Raumtemperatur bringt. Damit die Teilnehmenden zunächst nicht von den hübschen Verpackungen beeinflusst werden, packt die Schokoladen am besten vorher schon aus und brecht sie in kleine Stücke. Kleinere Stücke von etwa 5g pro Person sind ideal, wir empfehlen 2 Stücke pro Person. So kann noch einmal „nachgeschmeckt“ werden. Außerdem könnt Ihr natürlich auch Mini Chocolate Boards – ähnlich wie ein Cheese Board – für jeden und jede vorbereiten. Wer es etwas professioneller angehen will, legt außerdem noch Stift und Zettel zum Notieren von Eindrücken aus. Nun fehlen nur noch Gläser und Wasser für das perfekte Tasting-Glück ;-). Das Wasser nutzt Ihr zum Neutralisieren zwischen den Geschmacksnerven. Es sollte nicht zu kalt sein, da sich sonst der Mund abkühlt und die nächste Schokolade eventuell langsamer schmilzt. Wer mag, kann eine Spritzer Apfelessig mit ins Wasser geben. Dies reinigt – laut Bean-to-Bar-Pionier Zotter – die Geschmacksknospen auf der Zunge besonders gut. Ihr wollt mehr als nur Wasser trinken? Erfahrt hier, wie Ihr ein perfektes Pairing findet.

#4 Let the Tasting beginn

Probiert jede Schokolade einzeln und lasst sie auf Euch wirken. Ihr habt eine Tasting-Box bei uns bestellt? Dann liegt Eurer Box ein kleiner Tasting-Guide bei, dem Ihr super folgen könnt. Ihr habt Euren lokalen Schoko-Shop besucht? Prima! Dann haben wir hier für Euch Tipps für’s Tasting zusammengestellt. Solltet Ihr nicht nur dunkle Schokoladen probieren, so biete es sich an, mit den dunkleren Schokolade zu starten und dann heller zu werden. Am besten ist es jedoch, wenn Ihr einer „Kategorie“ treu bleibt. Ihr mögt Milchschokoladen lieber? Dann probiert Euch doch diesmal nur durch eine herrliche Milchschokoladenauswahl und beim nächsten Mal konzertiert Ihr Euch auf dunkle Schokoladen. Unser Tipp: lasst das Tasting mit einem Pairing ausklingen und vergesst bei all den Regeln nicht: der Genuss steht immer an erster Stelle! Viel Spaß!

 

Jetzt weiterlesen

Wir empfehlen hierzu
ZAHLUNGARTEN

     

VERSAND DURCH

   

NEWSLETTER

Melde Dich an für spannende Schoko-Stories, Tipps & Tricks sowie Produktneuheiten.

0