Wie Ihr noch mehr Schokolade essen könnt

Schokolade ist Synonym für Wohlfühl-Momente, Genuss, Dekadenz. Aber für viele auch eine „red flag“ und etwas, worum man lieber einen Bogen macht. Wir finden: Schokolade kann man nie genug zu sich nehmen! Denn Schokolade gehört zu jeder ausbalancierten Ernährung dazu…oder nicht?

ARTIKEL VON Theyo
12. August 2022
mehr schokolade

Egal ob weiße Schokolade, vegane M!lchschokolade, dunkle Schokolade oder irgendwas dazwischen. Wir zeigen Euch die besten und leckersten Arten, wie Ihr Schokolade in Euern Alltag und Eure Rezepte integrieren könnt. Für einen schöneren Alltag und die besten Rezepte eben 😉 Schließlich hat Schokolade etwas mehr Liebe und Zuneigung verdient. Und ihr sowieso 😀

Von der Bohne bis zur Tafel

Bevor die Schokolade bei Euch im Rezept oder auf der Zunge landet, müssen die Kakaobohnen einen weiten Weg zurücklegen. Der Ursprung der Kakaobohnen liegt wie ein Schoko-Gürtel um die Welt – und zwar max. 23 Grad nördlich oder südlich vom Äquator. Dort wachsen die tropischen Kakaobäume – Theobroma Cacao (übrigens auch unser Namensgeber 😉 ) – am liebsten im nachhaltigen Anbau in Permakultur. Der Kakaoernte- und Nachernte-Prozess ist sehr arbeitsintensiv und immer noch mit viel Handarbeit verbunden. Nachdem die Kakaoschoten reif sind, werden sie geeerntet. Die Kakaobohnen werden aus den Schoten gelöst, sie werden fermentiert, getrocknet, geröstet und schließlich zur Schokolade verarbeitet.

Im Verarbeitungsprozess entstehen zu Beginn beispielsweise unserer Cool Beans und Kakaonibs aber auch Kakaobutter, Kakaopulver und natürlich Schokolade. Die größten Exporteur:innen für Kakao weltweit sind Ghana und die Elfenbeinküste. Wir bevorzugen aber feinen Kakao aus Lateinamerika oder Ostafrika. Denn diese schmecken auch bei hohem Kakaogehalt gar nicht bitter, sondern intensiv schokoladig und vollmündig.

Der Kakaobaum ist in Süd- und Mittelamerika beheimatet

Beste Schokorezepte für mehr Schokolade in Eurem Leben

Heiße & kalte Schokolade

Die Königsklasse unter den Schoko-Rezepten sind definitiv Schoko-Getränke. Denn hier bleibt der Geschmack ziemlich unverfälscht oder kann die bestimmte M!lchsorten besonders schön unterstrichen werden. Im Sommer auch gerne mit viel Sahne und Nibs für extra Crunch.

Sommerlich

 

Winterlich

 

Mit Schuss

mehr-schokolade

Kekse, Kuchen & Brownies

Wir finden: ein Kuchen ist nur dann perfekt, wenn er Schokolade enthält. Damit auch Ihr künftig nicht mehr an Schoko-Defiziten im Kuchen leiden müsst, haben wir für Euch die besten Rezepte getestet. Ihr mögt’s lieber etwas intensiver? Dann würden wir Brownies (LINK) oder unsere berühmt-berüchtigten Schoko-Cookies (LINK) empfehlen! Absolutes Must-Eat.

Schokolade zum Frühstück

Ganz im Sinne vom Sprichtwort mit dem frühen Vogel, sind auch wir der Meinung, dass wir Schokolade gar nicht früh genug in unseren Tag integrieren können. Wie der eine oder die andere vielleicht schon aus unseren Schoko-Tasting-Teamevents (LINK) oder Online-Tastings (LINK) weiß, solltet Ihr feine Schokolade am besten direkt nach dem Aufstehen probieren, weil Eure Geschmacksnerven dann noch auf „wachsten“ sind. Wem das morgens zu anstrengend ist, der kann ja stattdessen die etwas unkompliziertere Variante wählen und Granola mit Nibs essen (LINK). Oder eben Trüffel, weil Trüffel aus unserer Sicht immer gehen 😉 (LINK) Wofür auch immer Ihr Euch entscheidet – wir wünschen einen guten Appetit 🙂

schoko-granola

 

Ihr wollt noch mehr über die Geschichte von (feiner) Schokolade, über die Aromen und wie Ihr Schokolade richtig probiert? Dann könnte ein Schoko-Tasting als Teamevent genau das richtige sein.

 

 

 

 

Jetzt weiterlesen

Wir empfehlen hierzu
ZAHLUNGARTEN

     

VERSAND DURCH

   

NEWSLETTER

Melde Dich an für spannende Schoko-Stories, Tipps & Tricks sowie Produktneuheiten.

0