Zucker

Der weiße Haushaltszucker, den jeder aus der eigenen Küche kennt, ist raffinierter Rohr- oder Rübenzucker und der billigste Zucker. Wir erklären, was der Unterschied ist und was sich hinter unraffinierten Zuckerarten verbirgt.

Rohrzucker wächst in tropischen und subtropischen Gebieten. In raffinierter Form ist er weiß und hat eine neutrale Süße. 

Vollrohrzucker ist Rohrzucker in seinem frühesten Stadium: er ist nicht raffiniert und daher etwas gesünder als raffinierter Zucker. Er hat einen karamelligen Eigengeschmack.

Rohrohrzucker ist leicht raffiniert und hat immer noch eine bräunliche Farbe.

Rübenzucker ist geschmacklich und in der chemischen Zusammensetzung fast identisch mit Rohrzucker. Er ist raffiniert, weiß und süßt neutral, ohne den Geschmack der Schokolade zu beeinflussen. Zuckerrüben werden in Europa angebaut. 

Kokosblütenzucker wird aus Kokospalmen gewonnen. Er gilt als gesündere Alternative zu herkömmlichem Zucker, weil er den Blutzuckerspiegel langsamer ansteigen lässt. Spannend ist der karamellige, malzige Eigengeschmack des Kokosblütenzuckers. 

ZAHLUNGARTEN

     

VERSAND DURCH

   

NEWSLETTER

Melde Dich an für spannende Schoko-Stories, Angebote und Produktneuheiten.

0