Brownies mit Halva und Tahini – Der Schoko-Klassiker mal anders!

Wir lieben unsere klassischen Schoko-Brownies! Aber habt Ihr Lust, auch mal eine neue Brownie-Variation zu probieren? Diese Brownies mit Halva und Tahini sind dann genau das richtige! 

ARTIKEL VON Franzi
6. Mai 2022
beste-schoko-brownies-halva

Dass Schokolade in Brownie Form unwiderstehlich gut ist, darin sind wir uns sicher alle einig. Auch wenn die klassischen Schoko-Brownies immer abliefern, habt Ihr vielleicht auch mal Lust, etwas Neues auszuprobieren. Diese von der arabischen Küche inspirierten Brownies mit Tahini und Halva sind mindestens so gut wie die klassische Variante! Zusätzlich zur Schokolade finden Sesampaste und die arabische, süße Leckerei Halva ihren Weg in den Teig. In diesem Blogpost erfahrt Ihr, wie Ihr diese herrlich klebrigen, etwas anderen Brownies nachbacken könnt!

Dieses Rezept enthält vielleicht einige unbekannte Zutaten. Mögliche Fragen zu dem Rezept beantworten Euch vielleicht schon unsere FAQs am Ende des Artikels. 🙂

Schoko-Brownies mit Tahini und Halva

Für etwa 16 Brownies benötigt ihr die folgenden Zutaten:

  • 250 g ungesalzene Butter, in 2 cm große Würfel geschnitten (plus etwas mehr zum Einfetten der Form)
  • 250 g dunkle Schokolade (etwa 70 % Kakaogehalt), in 3-4 cm große Stücke gebrochen
  • 4 große Eier
  • 280 g Zucker
  • 120 g Mehl
  • 30 g alkalisiertes Kakaopulver
  • 0,5 TL Salz
  • 200 g Halva, in 2 cm große Stücke gebrochen
  • 80 g Tahini

Wie gehts weiter?

  1. Heizt zuallererst den Ofen vor, auf 200 °C Ober-/Unterhitze, 180 °C Umluft oder Gas Stufe 6. Dann fettet eine Form – quadratisch mit 23 cm Kantenlänge oder 30×20 cm rechteckig – ein und bestäubt sie zusätzlich mit Mehl, sodass die Brownies nicht an der Form haften bleiben.
  2. Bereitet ein Wasserbad mit der Butter und Schokolade in einer Schüssel vor. Lasst die beiden Zutaten über geringer Hitze schmelzen, dann nehmt die Schüssel aus dem Wasserbad. Rührt die geschmolzene Masse, bis sie sich gut verbunden hat und lasst sie dann auf Raumtemperatur abkühlen. Währenddessen könnt ihr den restlichen Teig vorbereiten. Schlagt die Eier in eine Schüssel, fügt den Zucker hinzu und vermischt beides mit einem Handrührgerät bis die Masse hellgelb und cremig ist und sich der Zucker aufgelöst hat. Tut dann die abgekühlte Schoko-Butter Mischung hinzu und hebt sie mit einem Teigschaber unter.
  3. Siebt als Nächstes das Mehl zusammen mit dem Kakaopulver und Salz in eine andere Schüssel und vermischt es. Fügt es vorsichtig zu dem Schoko-Butter-Gemisch und hebt es unter. Zum Schluss mischt ihr vorsichtig noch die Halva Stückchen unter, am besten geht das wieder mit einem Teigschaber. Der fertige Teig darf nun in die Form gegeben werden. Streicht dann die Oberfläche mit einem Löffel oder Schaber glatt. Jetzt kommt noch das Tahini ins Spiel (oder in die Form höhöhö): Verteilt es in kleinen Klecksen von etwa einem Teelöffel auf etwa 12 gleichmäßig verteilte Punkte und zieht dann mit einem Spieß durch den Brownie-Teig, sodass er einen schönen Schoko-Marmor Effekt bekommt.
  4. Stellt die Form jetzt in den Ofen und backt das ganze für etwa 23 Minuten. Die Brownies sind fertig, wenn die Mitte noch leicht wackelt und etwas zähflüssig ist. Um das zu erreichen, kann die Backzeit zwischen 20 und 25 Minuten variieren. Lasst Euch nicht verunsichern, wenn die Schoko-Brownies Euch dann noch etwas roh erscheinen, denn sobald sie abkühlen, wird ihre Konsistenz nochmal etwas fester. Lasst die Brownies etwa 30 Minuten abkühlen, bevor Ihr sie in Stücke schneidet.

Die Brownies schmecken natürlich frisch und leicht warm am besten. In einem luftdicht verschlossenen Behälter hält sich diese Köstlichkeit im Kühlschrank für etwa 5 Tage. Eingefroren sogar einen Monat.

 

halva-brownies-ottolenghi

FAQs zu den Tahini-Halva-Schoko-Brownies

Um eventuellen Unklarheiten zuvorzukommen, findet Ihr hier mögliche Antworten zu unserem Schoko-Brownie Rezept:

Was ist Halva und wo kann ich es kaufen?

Tahini, die köstliche Sesampaste, ist vielen schon bekannt. Halva, eine andere arabische Spezialität, kennen aber wahrscheinlich die wenigsten. Halva ist eine musige Süßwarenspezialität aus Ölsamen, Honig und Zucker. Ursprünglich stammt sie aus Indien, Iran, Pakistan und Zentralasien. Heute wird sie vor allem in der arabischen Küche verwendet.

Diese süße Zutat für unsere besonderen Schoko-Brownies findet Ihr am ehesten in arabischen Feinkostläden. Wir empfehlen Euch, auch dort das Tahini zu kaufen.

Was ist alkalisiertes Kakaopulver?

Vielleicht seid Ihr beim Lesen der Zutatenliste über das “alkalisierte Kakaopulver” gestolpert. Alkalisiertes Kakaopulver durchläuft einen weiteren Schritt in der Herstellung, die Alkalisierung. Es ist dunkler, milder im Geschmack und leichter löslich. Wenn Ihr mehr darüber erfahren wollte, schaut Euch gerne unseren Blogpost zu den verschiedenen Kakaovarianten an.

Kann ich die Brownies auch vegan backen?

Auf jeden Fall. Grundsätzlich müsst Ihr dafür nur die Butter und die Eier austauschen, denn dunkle Schokolade ist meisten schon vegan – nicht immer, checkt also unbedingt vorher die Zutaten. Für die Butter empfehlen wir Euch eine hochwertige Margarine zu kaufen.

Eier können leicht durch Apfelmus oder sehr reife Bananen ersetzt werden. Beides gibt den Brownies aber natürlich einen etwas anderen Geschmack, was vielen vielleicht nicht schmeckt. Eine Alternative können die etwas Geschmacks-neutraleren Chia-Samen sein, die Ihr aber vorher quellen lassen müsst.

Grundsätzlich lässt sich 1 Ei durch

  • 1 halbe, zerquetschte Banane
  • zwei bis drei EL Apfelmus
  • einen EL Chia-Samen, gemischt mit 3 EL Wasser und ca. 10 Minuten gequollen

ersetzen.

Jetzt weiterlesen

Wir empfehlen hierzu
ZAHLUNGARTEN

     

VERSAND DURCH

   

NEWSLETTER

Melde Dich an für spannende Schoko-Stories, Tipps & Tricks sowie Produktneuheiten.

0