Was ist blonde Schokolade?

Habt ihr schon einmal von blonder Schokolade gehört? Nein? Das muss sich unbedingt ändern. Wir sagen Euch, warum!

ARTIKEL VON Franzi
7. Oktober 2022
Die Farbe von blonder Schokolade, ein warmer Karamellton

Dass sich die Hersteller:innen feiner Schokolade oft mit ihrer Kreativität und ihrem Erfindungsreichtum gegenseitig überbieten, wissen wir schon lange. Immer wieder kommen neue spannende Schokoladen auf den Markt und manchmal fällt es schwer, den Überblick zu behalten. Eine noch eher junge und unbekanntere Sorte, die von so manchen sogar als vierter Schoko-Typ neben Milch-, dunkler und weißer Schokolade gefeiert wird, ist blonde Schokolade. Aber so richtig neu ist blonde Schokolade eigentlich nicht. Trotzdem wissen viele nicht, was eigentlich dahinter steckt. Schade, denn diese Schokolade hat es wirklich in sich. In diesem Artikel erzählen wir Euch alles Wichtige über blonde Schokolade und klären die Frage, ob sie wirklich der vierte Schokoladentyp werden kann.

Was ist blonde Schokolade?

Was also steckt hinter diesem blonden “Neuzugang” in der Schokoladenwelt? Blonde Schokolade, auch als karamellisierte Schokolade oder toasted white chocolate bekannt, ist gebackene weiße Schokolade.

Der Clou dahinter: Wie beim Rösten der Bohnen durchläuft die Schokolade während des Backens eine sogenannte Maillard-Reaktion. Durch die Maillard-Reaktion verändert sich ihr Farbton und wird einige Nuancen dunkler, was dieser Schokolade ihren Namen gegeben hat. Geschmacklich bekommt die Schokolade eine karamellige Note und erinnert an Shortbread und Zuckersirup. Die Maillard-Reaktion ist dem klassischen Karamellieren sehr ähnlich, braucht aber zusätzlich zu Zucker noch Aminosäuren, die in diesem Fall aus dem Milchpulver in der Schokolade stammen. Neben weißer Schokolade kann also auch Milchschokolade im Ofen karamellisieren. Die Schokoladenfarbe wäre dann nur nicht mehr blond, sondern eher ein dunkles Brünett. Wegen des fehlenden Milchgehalts kann dunkle Schokolade hingegen nicht im Ofen karamellisiert werden.

Der aufwendige Prozess, die ganze Schokolade zu karamellisieren, kann aber auch umgangen werden, indem man das Milchpulver, das weißer Schokolade zugesetzt wird, karamellisiertes Milchpulver hinzufügt.

Leider ist der Begriff der blonden Schokolade nicht geschützt und mittlerweile nennen viele Schokohersteller ihre weiße Schokolade fälschlicherweise blonde Schokolade. Also wie immer: Augen auf beim Schokokauf, die Inhaltsstoffe checken und auf das Kleingedruckte achten.

Wie bereits erwähnt, ist blonde Schokolade noch relativ unbekannt. Sonderlich neu auf dem Schokomarkt ist sie allerdings nicht, denn bereits 2004 wurde sie in Frankreich erfunden, zufällig, wie die Legende besagt …

Die Erfindung blonder Schokolade

Vor mittlerweile also fast 20 Jahren wurde die erste blonde Schokolade erfunden. Die Lorbeeren dafür gebühren dem Kreativ-Direktor Frédéric Bau des französischen Schokoladenherstellers Valrhona.

Der Legende zufolge vergaß er eines Abends nach einer Schokoladen-Präsentation etwas weiße Schokolade in einem Wasserbad. Die Schokolade wurde die ganze Nacht über weiter erhitzt und als der Konditor sie am nächsten Morgen fand, hatte sich die ursprünglich weiße Schokolade dunkel gefärbt. Trotz der farblichen Veränderung war sie aber noch genießbar. Und nicht nur das, die stete Hitzezufuhr über Nacht hatte der Schokolade ein interessantes Aroma beigefügt.

Eine von diesem Erlebnis inspirierte Schokolade brachte das Unternehmen aber erst 2012, also 8 Jahre später, auf den Markt. Denn die Rekreation dieses speziellen Aromas, dass Bau damals zufällig kreierte und was das Ziel der Neukreation war, stellte sich komplizierter als erwartet heraus.

2012, als nach langem Tüfteln dann das Produkt auf den Markt kam, blieb der große Knall aus. Das mag vielleicht daran liegen, dass sich das Unternehmen mit seinen Schoko-Kreationen eigentlich eher an weiterverarbeitende Konditor:innen richtet. Trotzdem wurde die neue Erfindung ein kurzer Trend auf dem Schokomarkt und auch von einigen großen Schokohersteller:innen wie Dove oder Hershey kopiert. Das Original, der Prototyp der blonden Schokolade, war aber Valrhona Dulcey.

Was ist Valrhona Dulcey?

Valrhona Dulcey war die erste blonde Schokolade, die auf den Markt kam.

Die erste Version blonder Schokolade von Valrhona hatte 32 % Kakaogehalt, ist aber aktuell in keinen Online-Shops, weder beim Hersteller, noch woanders, zu finden. Die aktuelle Variante hat 35 % Kakaogehalt und sticht laut Valrhona mit “intensiven, delikate und wenig süßen Keksnoten” hervor, die übergehen in “üppige Sandgebäcknoten mit einer Prise Salz”. Klingt gut, oder? Auch viele Kritiker:innen sind von der neuen Sorte schwer begeistert. Sie schwärmen von Aromen von getoastetem Brot, von Butter und über dem ganzen eine leichte Säure – dieser Einschätzung können wir uns durchaus anschließen.

Wenn Ihr jetzt neugierig geworden seid, wie blonde Schokolade schmeckt, aber nicht wisst, wie Ihr an das Valrhona Original kommen sollt, keine Sorgen. Diese und diese Schokolade kommen der Idee schon sehr, sehr nahe. Überdies sind die Schokoladen von Latitude und Auro nicht nur leckerer 😉 , sondern vor allem auch nachhaltiger und fairer produziert. Außerdem könnt Ihr blonde Schokolade auch einfach selber machen. Wie das geht, haben wir in diesem Beitrag über die DIY-Herstellung blonder Schokolade erklärt.

Ist blonde Schokolade also die neue “vierte Schokosorte”?

Ob blonde Schokolade tatsächlich noch die neue vierte Schokosorte wird, ist schwierig einzuschätzen. Auch wenn sie in der Welt der feinen Schokolade mittlerweile einige Bekanntheit und eine große Fanbase erlangt hat, hat sie es anders als die Ruby Schokolade, die 2017 gelauncht wurde, nicht so recht in die Öffentlichkeit geschafft.

Aber egal, ob vierte Schokoladensorte oder nicht, wir sind von blonder Schokolade begeistert! Wir empfehlen: Probiert blonde Schokolade unbedingt aus und macht Euch Euer eigenes Bild! 🙂

 

Jetzt weiterlesen

Wir empfehlen hierzu
ZAHLUNGARTEN

     

VERSAND DURCH

   

NEWSLETTER

Melde Dich an für spannende Schoko-Stories, Tipps & Tricks sowie Produktneuheiten.

0